No Historical Backspin! | DJs gegen Rechts
231
home,page-template-default,page,page-id-231,ajax_updown_fade,page_not_loaded,

 

No Historical Backspin

Aufgrund der nicht abreißenden und schon seit Jahren existenten Gewalt gegen ausländische Mitbürger hat sich Monika Kruse im Jahre 2000 dazu entschlossen, die Initiative „No Historical Backspin“ zu starten um ein Zeichen gegen rassistische und intoleranten Strömungen zu setzen. Viele DJs und Produzenten schlossen sich dem Aufruf und der Initiative an und wollen damit ihrer Vorbildfunktion für Jugendliche gerecht werden.

Die Initiative ist zugleich ein klares „NEIN“ gegen die pauschale und eindimensionale Einstufung der Techno-, House- und Clubszene als Spaßgeneration.

Zeichen setzen!

Mit dem Projekt setzt Monika Kruse gemeinsam mit vielen anderen Musikerkollegen aus der House- und Techno-Szene ein lautes Zeichen gegen rassistische Strömungen, um deutlich zu machen: Rassismus, Intoleranz und Gewalt haben in der elektronischen Musik keinen Platz.

Ich freue mich, dass so viele Musiker und Künstler das Projekt unterstützen. Gerade von und aus unserer elektronischen Szene, der eine politische Ausrichtung so oft abgesprochen wird, finde ich es ganz wichtig, Flagge zu zeigen.“

Die Veranstaltungen

Das Konzept der Veranstaltung hat sich in den acht Jahren ihres Bestehens nicht verändert: Alle DJs und Live Acts legen für umsonst auf und spenden die gesamten Einnahmen an den Opferfonds CURA der Amadeu Antonio Stiftung, um gezielt Opfern von rechter und rassistischer Gewalt zu helfen. Dazu Monika Kruse:

„Wenn wir vielleicht schon im Vorfeld zum Nachdenken anregen können, so hilft der Opferfonds CURA denjenigen, die bereits unter rassistischer Gewalt leiden mussten. Wir wollen zeigen dass unser Leben von Offenheit, Freude, Spaß und einem Miteinander geprägt ist.“

  • Ich trete für eine freie, liberale und demokratische Gesellschaft ein. Ich lehne jegliche Form von Extremismus und insbesondere Ausländerfeindlichkeit kategorisch ab.

    – Thomas Schumacher – Unterstützer

  • Ich mach mit bei „No Historical Backspin“, weil ich es für wichtig halte, immer wieder darauf aufmerksam zu machen das es bei uns keinen Rechtsradikalismus mehr geben darf.

    – Tobi Neumann – Unterstützer

  • Rassismus, Rechtsextremität, Diskriminierung und nationalsozialistische Weltanschauungen nehmen jedem einzelnen von uns unsere Würde und nicht zuletzt unsere Freiheit!

    – Dapayk – Unterstützer